Keschdeweg

Der rund 60 km lange Wanderweg führt Sie durch das Biosphärenreservat Naturpark Pfälzerwald hinaus ins sonnige Weinland. Dabei verläuft der Weg immer wieder durch Kastanienwald, der sich am Rande des Pfälzerwalds in einem breiten Streifen parallel zur Weinstraße erstreckt.

Ausgangspunkt ist das Schuhmuseum in Hauenstein. Sie wandern vorbei an bizarren Felsformationen über Lug und Wernersberg nach Annweiler am Trifels. Entlang des Annweiler Kurparks führt der Weg Richtung Madenburg und bei Eschbach dann an die Weinstraße Richtung Albersweiler. Weiter geht es am Waldrand durch Frankweiler, Gleisweiler, Burrweiler und Weyher zur Villa Ludwigshöhe über Edenkoben. Von Schloss zu Schloss geht es weiter über St. Martin zum Hambacher Schloss bis nach Neustadt, wo der Weg am Bahnhof endet.

Varianten

Ergänzt wird diese Hauptstrecke von zwei Varianten, die als Alternativroute gewählt werden können oder in Verbindung mit der Hauptstrecke als Rundtouren gewandert werden können.

Variante 3 (Pfälzerwaldtour 18 km): Strecke von Albersweiler-St.Johann die über Dernbach und Ramberg durch den Wald bis Weyher

Variante 4 (Genusstour 11 km): von der St. Anna Kapelle bei Burrweiler bis Weyher und zurück

Viele Detailinformationen hält die Darstellung im Tourenplaner bereit. Hier können Sie sich den Wegeverlauf und die Wegbeschreibung anzeigen und ausdrucken lassen und den gps-Track herunterladen.

Übersichtskarte Pälzer Keschdeweg

Wir empfehlen als detaillierte Kartengrundlage die Wanderkarte Hauenstein & Trifelsland vom Pietruska-Verlag im Maßstab 1:25.000, ISBN 978-3-934895-88-1, Preis 6,90 €€.

Außerdem können Sie sich hier den Flyer zum Keschdeweg mit der Übersichtskarte herunterladen.

Bei Klick vergrößern