Keschdebroschüre neu erschienen

Während den Pfälzer Kastanientagen vom 01. Oktober bis 15. November bieten zahlreiche Restaurants keschdliche Menükreationen an.

In der aktuellen Keschdebroschüre "Alles Leckere mit Keschde in der Südpfalz" finden Sie einen tollen Überblick über diese.

Natürlich enthält die Broschüre auch Adressen von Cafés, Bäckereien und Produktanbietern, die Keschdliches zur Kastanienzeit in ihrem Sortiment haben.

Die Broschüre liegt in den Tourismusbüros am Keschdeweg aus und kann auch gerne telefonisch bestellt werden

Hier finden Sie außerdem Vorschläge für Wanderungen zum Keschdesammlen für Familien, Tipps und Rezepte zur Zubereitung und Termine von kulinarischen Führungen bis hin zu Bustouren oder auch Wanderungen im Herbstwald mit dem Forst.

Denn auch wenn die Kastanienfeste in diesem Jahr leider ausfallen, Keschde gibt es mit Sicherheit und genügend Gelegenheiten diese zu Sammeln und Genießen. 

Keschde sammeln

Tipps für kleine & große Sammler zum Wandern sowie der Keschdeweg in Etappen.  

Keschde genießen

Und nach dem Sammeln, hier erste Tipps zur Zubereitung und Rezeptvorschläge für zu Hause. 

Keschde erleben

Kundige Gästeführer freuen sich über Ihre Teilnahme an Führungen rund um die Kastanie. 

Willkommen auf dem Pälzer Keschdeweg

"Die Kastanie ist des südlichen Klimas bester Zeuge."
Dies wusste bereits Bayernkönig Ludwig I. und ließ hunderte von Edelkastanien rund um seine Sommerresidenz Villa Ludwigshöhe bei Edenkoben anpflanzen.

Doch schon die Römer brachten das mediterrane Gewächs (zusammen mit dem Wein) in die Pfalz. Wozu? Wahrscheinlich um ihre Truppen mit "dem Brot der Armen" zu versorgen (und mit dem Wein bei guter Laune zu halten). Seitdem gedeihen die Edelkastanien, Esskastanien oder "Keschde" (wie wir Pfälzer sagen) bestens im südlichen Pfälzerwald und entlang der Deutschen Weinstraße und sind fest verwurzelt mit Pfälzer Kultur und Lebensart.

Im Juni, wenn die Kastanien blühen, zieht sich ein hellgelbes Band entlang des bewaldeten Haardtrandes und verströmt einen schweren, herben Duft.
Diesem Band folgt der "Pälzer Keschdeweg" von Hauenstein im Süden, über Annweiler am Trifels, Leinsweiler, vorbei am Schloss Villa Ludwigshöhe bei Edenkoben, weiter nach Maikammer und bis nach Neustadt an der Weinstraße.

Im Oktober fallen die reifen Esskastanien wie Manna von den Bäumen, die stacheligen Hüllen platzen auf und viele Einheimische und Besucher zieht es nun an den Haardtrand, um "Keschde" zu sammeln.

Viel Spaß bei Ihrer ganz persönlichen Spurensuche zur "Keschde"-Kultur der Pfalz!

Hier gelangen Sie zum Tourenplaner für Ihre Wanderung auf dem Pälzer Keschdeweg mit Übersichtskarte, Wegbeschreibung, Höhenprofil und GPX-Track: 

 

Diese Webseite verwendet Cookies.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren. Diese Cookies helfen uns dabei, Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten und unsere Webseite ständig zu verbessern. Mit dem Klick auf den Button “Akzeptieren” erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Für weitere Informationen über die Nutzung von Cookies oder für die Änderung Ihrer Einstellungen klicken Sie bitte auf “Details”.

Sie geben Ihre Einwilligung, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.

Nähere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.

Impressum